Lipper sind stur.

Aber wir haben das Herz am richtigen Fleck.

Wir sorgen für unsere Mitarbeiter.

Die Industrie in Lippe ist über Generationen hinweg von Familienunternehmen geprägt, die naturgemäß von hier kommen und auch hier bleiben. Das macht Arbeitsplätze sicher und führt zu einem partnerschaftlichen Miteinander. Mit betrieblicher Gesundheitsförderung und Weiterbildungsangeboten, die für zufriedene Mitarbeiter und Work-Life-Balance sorgen.

In Lippe leben knapp 350.000 Einwohner. Über 100.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten hier, gut 30 Prozent davon in der Industrie, die damit der stärkste Wirtschaftszweig in Lippe ist.

Auch der Handel und die Dienstleistungsbranchen profitieren von einer prosperierenden Industrie. Und umgekehrt: Denn die Industrie braucht attraktive Innenstädte mit einem lebendigen Handels- und Dienstleistungsangebot, um Fachkräfte zu gewinnen und zu binden.

Beides führt dazu, dass die Arbeitslosenquote deutlich unter dem Landesdurchschnitt liegt und die Kaufkraft in Lippe im Jahr 2013 gestiegen ist.

Short-Facts zur Industrie in Lippe

  • wichtigster Arbeitgeber und Ausbilder mit über 1.400 Betrieben
  • stellt rund 30.000 Arbeitsplätze
  • beschäftigt mehr als 30% aller sozialversicherten Personen
  • innovativ: mehr als 108 Patente/100.000 Einwohner (Vergleich NRW: 40 Patente/100.000 Einwohner)
  • auf vielen Märkten und Technologien führend
  • gute Work-Life-Balance: Attraktive Arbeitsplätze, kurze Wege, hohe Lebensqualität
  • wichtiger Förderer von Sport, Kultur, Bildung und karitativen Einrichtungen
  • überwiegend Familienbetriebe, denen die Verantwortung für ihre Mitarbeiter am Herzen liegt

Statistische Daten aus 2012/2013.

Wir sorgen für Innovation.

Das beweisen nicht nur die Hunderte von Patenten, die jährlich von der Industrie in Lippe angemeldet werden. Die Industrie in Lippe ist somit Fortschrittsmotor und Impulsgeber, der fortlaufend neue Ideen entwickelt und unser Leben Tag für Tag ein bisschen besser macht. Hier in Lippe und im Rest der Welt.
 
In Lippe gibt es zahlreiche "Hidden Champions", die mit ihren Produkten Technologie- oder Weltmarktführer sind. Das ist aber kaum bekannt, weil die Produkte kaum im privaten Umfeld verwendet werden. Um technologisch immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, arbeiten die Unternehmen intensiv mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Region zusammen, z.B. im Spitzencluster Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe (it's OWL).

Wir sorgen für Internationalität.

Die Industrie in Lippe steht für exzellente Technik und hohes Know-how. Die zumeist familiengeführten Unternehmen fühlen sich unserer Region zwar stark verbunden, sind aber weltweit unterwegs:

Mit einer Exportquote von aktuell mehr als 49 Prozent liegt Lippe über dem NRW- und Bundesdurchschnitt. Kein Wunder, denn in Lippe sind viele Innovations- und Weltmarktführer zu Hause, die mit Ihren Nischenprodukten gefragter sind als je zuvor.

Wir sorgen für Arbeitsplätze.

Die Industrie in Lippe stellt die Weichen in Richtung Zukunft. 30 Prozent aller Arbeitsplätze finden sich in der Industrie – das ist weit über NRW- und Bundesdurchschnitt. Natürlich bei hohem Lohnniveau und mit vielen Zusatzleistungen sowie einer guten Work-Life-Balance.

Das Beste: Lippe ist vielfältig und bietet branchentechnisch die freie Wahl. Ob Elektrotechnik, Maschinenbau oder Kunststoffindustrie – hier ist für jeden was dabei.

Wir sorgen für Bildung.

Und zwar für Jung und Alt. Schließlich lernt man ja nie aus. So können sich die Lipper über ausgezeichnete Ausbildungsmöglichkeiten in der Industrie freuen, an den Hochschulen studieren und ihr Wissen in den Bibliotheken vertiefen. Denn ohne Bildung ist alles nichts.

Zu verdanken haben wir das unseren Schulen und Hochschulen sowie den zahlreichen Weiterbildungsangeboten unserer Unternehmen. So gehört die Hochschule Ostwestfalen-Lippe beispielsweise zu den bundesweit forschungsstärksten Hochschulen und bietet 6.600 Studierende in 44 Studiengängen auf Ihre berufliche Zukunft vor.